Die mini-Meisterschaften, unser jährliches Highlight in der TT-Sparte, fanden auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit der Kirsten-Boie-Grundschule einen Tag vor Vergabe der Halbjahreszeugnisse statt.

An diesem Donnerstagmorgen stürmten kurz nach 8:00 Uhr morgens 68 Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Lehrer in die Turnhalle. Nach einer kurzen Begrüßung wurden sie nach Alter und Geschlecht in Kleingruppen aufgeteilt und gingen in Begleitung eines Helfers aus der Sparte an einen Tischtennistisch. Hier gab es eine kurze Einweisung in den Sport und die Möglichkeit, ein wenig Ballgefühl zu üben, bevor es Ernst wurde. In den Gruppen wurde nach dem Prinzip „Jeder gegen jeden“ der Gruppensieger ermittelt. Dieser und auch die Zweit- bzw. Drittplazierten zogen dann in die K.O.- Runde ein.

Dort wurden dann Runde für Runde die Finalgegner ermittelt. In den spannenden Finalpartien konnten sich unter lautstarkem Jubel der Mitschüler Aileen Seume gegen Leah-Marie Kück und Jonte-Levin Buß gegen Jannes Schumacher (alle Jahrgang 2006/2007) durchsetzen. Den dritten Platz teilten sich Lotta Ahrens und Jana Tietjen, bzw. Justin Stelljes und Lennox von Thun.

Aber auch im Jahrgang 2008/2009 gab es natürlich Endspiele. Unter nicht geringerem Jubel konnten sich hier Jördis Bussmann gegen Leonie-Sophie Kupka und Jakob Meyerhoff gegen Aaron Ackermann durchsetzen. Die dritten Plätze gingen an Janina Stelljes, Rosalie Tietjen, Maurice Dawideit und Julius-Tyler John.

 

Alle genannten Spielerinnen und Spieler qualifizierten sich zudem für den Kreisentscheid.

 

Am 25. März war es dann wieder soweit. In der Turnhalle Wallhöfen fanden sich über 80 Kinder der Jahrgänge 2006 bis 2009 aus dem ganzen Landkreis ein, um ihre Grundschulen im sogenannten Kreisentscheid der mini-Meisterschaften zu vertreten. Allesamt hatten sie zuvor den Vorentscheid an ihrer Schule entweder gewonnen oder zumindest einen der vorderen Plätze belegt.

Aufgeteilt in Gruppen nach Geschlecht und Alter wurden zunächst im Modus „Jeder gegen jeden“ die Viertelfinalteilnehmer ermittelt, bevor es dort im K.O.-System Richtung Finale weiterging.

 

Auch viele Schüler der Wallhöfener Grundschule waren vertreten. Am erfolgreichsten schnitten Jördis Bussmann als Siegerin, Leonie-Sophie Kupka als Dritte und Rosalie Tietjen als Vierte, alle im Jahrgang 2008/2009 ab.

Ihr sehr gutes Abschneiden hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Grundschule Wallhöfen erstmalig den Titel der erfolgreichsten Grundschule erlangen konnte und einen riesigen Wanderpokal erhielt, der in den nächsten zwölf Monaten in der Schule bestaunt werden kann.

 

Jördis und Leonie-Sophie qualifizierten sich außerdem auch für den Bezirksentscheid Ende April in Schneverdingen.

 

Switch to mobile version