„Sei kein Dummy“

Die Kanutour im Sommer auf der Oste war nicht nur eine tolle Veranstaltung, die allen Teilnehmern viel Spaß bereitet hat, sie diente auch dazu, spartenübergreifend ins Gespräch zu kommen, Wünsche und Ideen für die weitere Entwicklung im Verein auszutauschen.

So stelle sich heraus, dass sowohl die Rhönradabteilung als auch die Sparte Badminton sich ein zusätzliches Training zu den Themen Stabilisation, Mobilisation und Koordination vorstellen könnten. Da diese Themen im normalen Training oft zu kurz kommen, entstand die Idee, im Gymnastikraum am Waldstadion ein Training zu diesen Themen anzubieten und es fand sich mit Jörg Gantzkow auch ein Übungsleiter, der sich gerne um die Gruppe kümmern wollte.

 

„Sei kein Dummy“ laute eine Kampagne der Verwaltungsberufsgenossenschaft VGB zur Vermeidung von Verletzungen im Sport. Seit Mitte November bieten wir nun ein Training unter diesem Motto für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren an. Mit gezieltem Training möchten wir die Risiken von Verletzungen und die damit verbundenen Ausfälle verringern und die Leistung jedes einzelnen Sportlers fördern. Das zusätzliche Training ist hierfür eine unverzichtbare Grundlage! Jede Sportart erfordert für gute Leistungen gute athletische Fähigkeiten und eine allgemeine Kräftigung des ganzen Körpers. Um eine gute Bauch-, Rücken- und Tiefenmuskulatur zu trainieren, helfen Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder mit Kleingeräten oft weiter als ein Krafttraining an irgendwelchen Maschinen, man muss Kraft aufbringen und dabei sein Gleichgewicht halten. Diese Eigenschaft wird später auch im Wettkampf abverlangt und u.a. deshalb haben wir diese neue offene Trainingsgruppe eingerichtet. Noch sind einige Plätze frei, wer noch Interesse hat, darf gerne am Donnerstag von 17:45 bis 18:45 ins Waldstadion kommen und mitmachen. Sei kein Dummy, sei dabei!

 

Switch to mobile version